Es geht ums Überleben!

Liebe Freunde,

„Gemeinsam überleben!“ wollen wir in unseren diesjährigen Sommerlagern für die Kinder unserer vier regelmäßigen Gruppen, in denen wir über offenem Feuer kochen, vielleicht einen Brennofen bauen, Essbares im Wald finden oder mit den Größeren eine Nacht im Wald verbringen. Gemeinsame Erfahrungen sollen die Kontakte zwischen den unterschiedlichen sozialen Schichten fördern und Erfolgserlebnisse das Selbstbewusstsein der Teilnehmer stärken. Als besonders horizonterweiternd empfanden wir in den vergangenen Jahren die Zusammenarbeit mit Gruppen aus dem Ausland. Für dieses Projekt konnten wir einige Jugendmitarbeiter aus Gaildorf gewinnen. Darüber freuen wir uns sehr!

Natürlich kosten solche Sommerlager Geld, aber wir werden von den Teilnehmern keinen Beitrag verlangen, weil die meisten sowieso nicht bezahlen könnten. Es gibt aber eine schöne Gelegenheit, wie die Kinder und Jugendlichen mit Eurer/Ihrer Hilfe etwas zum Budget der Freizeiten beitragen können: Den Bikeathon am 8. Juni 2019 in in der nahen Stadt Fogarasch. Der Bikeathon ist eine Art Sponsorenrennen. Jeder kann sich entweder als Radfahrer oder als Sponsor am Bikeathon beteiligen. Die Radfahrer fahren eine Runde zwischen 400m und 72km für ein bestimmtes Projekt. Die Sponsoren unterstützen den sportlichen Einsatz, und der gespendete Betrag kommt dem Projekt des Fahrers zugute.

Nachdem von Euch/Ihnen am 8. Juni vermutlich niemand hier in Fogarasch die Möglichkeit haben wird, selbst aufs Rad zu steigen, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr/Sie euch/sich als Sponsoren am Bikeathon beteiligen würdet/würden. Sowohl Michael (natürlich mit dem Liegerad!), als auch unsere drei ältesten Kinder werden eine Runde fahren, einige Jugendliche und Kinder aus Leblang und Cobor werden auch mitmachen und Luise, eine Abiturientin aus Schäßburg, die uns immer wieder bei unserem Programm unterstützt. Vor allem für die Kinder und Jugendlichen wäre es sicherlich ein Erfolgserlebnis, wenn sie durch ihr Radeln einiges an Sponsorengeldern für das Sommerprogramm sammeln könnten.

Informationen zu unserem Projekt finden sich unter http://bikeathon.fundatiactf.ro/2019/03/05/supravietuire-impreuna/ oder automatisch übersetzt unter https://translate.google.com/translate?sl=ro&tl=de&u=http%3A%2F%2Fbikeathon.fundatiactf.ro%2F2019%2F03%2F05%2Fsupravietuire-impreuna%2F )

Wie Ihr/Sie spenden könnt/können, ist auf dem aktuellen Kurz-Rundbrief auf Seite 3 zu sehen.

Vielen Dank bereits jetzt und herzliche Grüße aus Cobor,

Christiane und Michael mit Familie

Erste-Hilfe-Kurs

Seit zwei Wochen bieten wir in Zusammenarbeit mit einem französischen Freiwilligen einen Erste-Hilfe-Kurs für Coborer und Leblanger Kinder und Jugendliche an. Es ist schön zu sehen, wie sich die Teilnehmer freuen, lebensrettende Techniken zu erlernen. Wir hoffen jedoch, diese nicht so schnell einsetzen zu müssen.

Der geheime Lagerort

Nach einigen Erkundungstouren im lokalen Wald haben wir den voraussichtlichen Lagerort für das Sommerprogramm gefunden. Auf einer Lichtung, weitgehend windgeschützt und mit genügend freier Fläche wird er auf uns warten 🙂

Erstes Vorbereitungstreffen

Als erstes Treffen zur Vorbereitung auf „Gemeinsam überleben!“ im Sommer machten wir am vergangenen Sonntag mit den Jugendlichen aus Leblang einen kurzen Ausflug in den Wald. Beim Würstchenessen am mit Kienspan entzündeten Feuer besprachen wir den Plan für das aktuelle Jahr.

Pe drum – Auf dem Weg

Aprins foc – Feuer machen

Bikeathon 2019 – Gemeinsam überleben!

Eine Vereinigung in Fogarasch veranstaltet am 8. Juni ein Sponsoren-Fahrradrennen. Wir haben uns mit unserem Projekt „Gemeinsam überleben!“ (integratives und edukatives Sommerlager mit Überlebenstraining) beworben und wurden angenommen. Weitere Details folgen.

Mittels Google aus dem Rumänischen übersetzte Internetseite:
https://translate.google.com/translate?sl=ro&tl=de&u=http%3A%2F%2Fbikeathon.fundatiactf.ro%2F2019%2F03%2F05%2Fsupravietuire-impreuna%2

Monster

Zum Thema Monster und wie wir sie loswerden machten wir vergangene und diese Woche Monster aus Salzteig, die anschließend angemalt wurden. Heute durften die Kinder die Monster mit nach Hause nehmen.

Bilder der vergangenen Monate

Aufgrund starken Zeitmangels gab es in den vergangenen Monaten leider keine neuen Beiträge auf diesem Blog. Wir hoffen, dass sich dies aufgrund unserer französischen Freiwilligen in den nächsten Wochen wieder ändern wird. Hiermit jedoch einige Bilder von vergangenen Angeboten.

Ausflüge mit allen Gruppen und dem Alphabetisierungskurs im Sommer:

Wöchentliche Gruppen in Cobor und Leblang mit durchschnittlich 40-50 Teilnehmern:

Theateraufführungen in Cobor und Leblang:

Proben und Zirkusaufführungen in Cobor und Leblang mit insgesamt 160 Besuchern und über 50 Teilnehmern: